Pfarrer Peter Dörrenbächer

zum Pfarrer von Neuwied ernannt

01.10.2019 20:00 von Pfarrbüro

 
tl_files/bilder/PD Bild.jpg
 
Wie in den Gottesdiensten und mittlerweile auch über die Presse verbreitet, werde ich zum 01.01.2020 zum Pfarrer der neuen Pfarrei Neuwied ernannt. Neuwied ist eine der 15 neu errichteten „Pfarreien der Zukunft“ und umfasst den ganzen Kreis Neuwied mit seinen bisherigen 24 Pfarreien. Zusammen mit einer bisherigen Gemeindreferentin und einem derzeitigen Rendanten werde ich dann in einem gleichberechtigten Leitungsteam dort arbeiten.
 
Diese neue Art der Seelsorgeleitung muss natürlich neu erarbeitet werden. Als Team müssen wir zusammenwachsen und gemeinsame Ziele zusammen mit den anderen Seelsorgerinnen und Seelsorgern und den ehrenamtlich Engagierten in den Gremien entwickeln und umsetzen. Für eine solche Tätigkeit braucht es natürlich auch eine Einübung und Vorbereitung. Deshalb sind die Mitglieder der zukünftigen Leitungsteams ab dem 1. Oktober schon zu 50 % der Stabsstelle Synodenumsetzung im Generalvikariat zugeordnet. Das heißt für die bisherige Stelle als Pfarrer in Bad Neuenahr-Ahrweiler bleiben dann auch nur noch 50 %. Was das konkret bedeutet, muss im Einzelnen noch ausgehandelt werden. Im Pfarreienrat und im Seelsorgeteam werden wir darüber sprechen müssen. Sicher werde ich noch, wenn auch im reduzierten.
 
Umfang Gottesdienste feiern und Sakramente spenden. Daneben ist in der nächsten Zeit manches zu ordnen und zu übergeben, insbesondere im Bereich der Gremien und der Verwaltung. Der allein zuständige Pfarrer wird dann ab dem 1. Januar Dechant Jörg Meyrer sein.
 
Und dann heißt es natürlich Abschied nehmen von Gruppen und Gemeinden von Gremien und Einzelpersonen, die in den letzten Jahren mit mir zusammen gewirkt haben und natürlich auch von den Gemeinden.
 
Es wird sicher eine offizielle Verabschiedung geben. Angedacht ist der Sonntag, der 24. November am Nachmittag. Allerdings muss dieser Termin noch im Pfarreienrat bestätigt werden. Näheres wird dann entsprechend veröffentlicht. Ich werde sicher auch nach dieser offiziellen Verabschiedung noch hier vor Ort sein bis zum Ende des Jahres und auch noch Weihnachten hier mit Ihnen feiern.
 
Auf diese Begegnungen freue ich mich, auch wenn sie mir im Einzelnen schwer fallen werden. In jedem Fall aber gehe ich dankbar und froh hier gewesen zu sein und Sie alle erlebt zu haben.
 
In diesem Sinne grüße ich ganz herzlich
 
Ihr Pastor
 
tl_files/images/PD Unterschrift.jpg
 

Zurück